G e d i c h t e - W e l t

Rezept

Nach unten

Rezept

Beitrag von Zwilling am Do 09 Mai 2013, 04:46



Rezept: Serbisches Reisfleisch


Man nehme:
Einen gut durchwachsenen Serben, gut abgehangen, nicht zu mager.
Ersatzweise zwei kleine Kroaten.

1 Kranz Knoblauch
27 Pfefferkörner
1 Kelle Steinsalz
3 Pfund gemischten Paprika
3 kg Metzgerzwiebeln
1/2 Lorbeerblatt
2 Nelken, ersatzweise Rosen
2 Scheffel Kukuruz
1 EL Reis
2 l Öl
30 l Brunnenwasser




Zubereitung:

Man erhitze das Öl auf kleiner Flamme.
Bevor es zu rauchen beginnt, lege man das nicht entbeinte Kochgut in den Tiegel und wende es mehrmals, bis es recht kroß wirkt.
Danach gebe man die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu.
Man fülle mit etwas Brunnenwasser auf und lasse schmurgeln.

Nach etwa 30 min Kochzeit gebe man Gemüse und Gewürze bei sowie den Kukuruz.

Gabelstichproben geben über den Garzustand des Kochgutes Aufschluß.
Etwa 14 min vor Ende der Garzeit gebe man den EL Reis hinzu, der dem Gericht seinen Namen gibt.

Vor dem Auftragen entferne man die Gebeine,
lediglich die Rippchen belasse man bei für die Tafelgäste, die leidenschaftlich gerne an Knochen nagen.


Zum Mahl reiche man einen gut abgelagerten und sehr würzigen Malvasier,
ersatzweise "Madonnenmilch Premium".

avatar
Zwilling
Elite

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rezept

Beitrag von Pit Bull am Do 09 Mai 2013, 17:25

Hallo Zwilling!

Ein phantastisch klingendes Mahl, aber mehr was für Gourmets.
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Besonderers Highlight sind die Metzgerzwiebeln – wie muss man die sich vorstellen?

Bei „Madonnenmilch Premium“ (da hab ich sowas von abgelacht) musste ich unweigerlich an „russischen Standard“ denken und ist quasi ein Muss als Dressingsoße lol! – scheiss auf den spanischen Malvasier.

Du bist einfach nur genial.

VG Pitti
avatar
Pit Bull
Elite

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 23.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rezept

Beitrag von Zwilling am Fr 10 Mai 2013, 06:58

Lieber Pitti -

Metzgerzwiebeln sind faustgroß
(keine Kinderfaust, eher die Faust eines Schmiedes), sehr mild und sie "geben viel aus".
Metzger nehmen sie v.a. zum Füllen von Roll- und Spießbraten.

Freut mich, daß dir mein Scherzchen gefallen hat!

Lieben Gruß
vom
Zwilling



PS Ich hab Dir eine PN geschickt.
avatar
Zwilling
Elite

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rezept

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten